Golfplatz
Wetter
Aktuell
Heute auf dem Golfplatz
News
Highlights




Platzregeln

Es gelten ausschließlich die folgenden Platzregeln:

 

1.   Aus (Regel 27-1)

ist jenseits von weißen Pfählen, weißen Linien, Zäunen oder Mauern, die den Platz begrenzen. Die Ausgrenze verläuft entlang der platzseitig vordersten Kante der Pfähle, Zaunpfosten bzw. Mauern auf Bodenebene. Sind Linien und Pfähle vorhanden, gilt der Verlauf der Linie.

Die weißen Pfähle zwischen Spielbahn 5 und Spielbahn 8 gelten beim Spielen von Spielbahn 5 als Ausgrenze.Die weißen Pfähle zwischen Spielbahn 8 und Spielbahn 9 gelten nur beim Spielen von Spielbahn 8 als Ausgrenze. Die weißen Pfähle zwischen Spielbahn 17 und Spielbahn 18 gelten nur beim Spielen von Spielbahn 18 als Ausgrenze.

Ein Ball, der eine dieser inneren Ausgrenzen überquert und auf einem anderen Teil des Platzes zur Ruhe kommt, gilt als im Aus befindlich.

 

2. Wasserhindernisse (Regel 26)

sind durch gelbe Pfähle und/oder gelbe Linien, seitliche Wasserhindernisse sind durch rote Pfähle und/oder rote Linien gekennzeichnet. Sind Linien und Pfähle vorhanden, gilt der Verlauf der Linie.

- frontal gelbe Pfähle

- seitlich rote Pfähle

 

Drop-Zone:

Wenn ein Ball im Wasserhindernis am Grün der Spielbahn 13 und 18 zur Ruhe kommt und der Spieler nach Regel 26.1 verfahren möchte, kann er unter Hinzurechnung eines Strafschlages einen Ball in der weiß eingekreisten, mit „DZ“ gekennzeichneten Drop-Zone fallen lassen (Decision 33-8/34).

 

3. Boden in Ausbesserung (Regel 25-1)

ist durch blaue Pfähle und/oder weiße Einkreisungen gekennzeichnet. Es kann Erleichterung (außer siehe Sonderplatzregeln) nach Regel 25-1b bzw. 25.-1c in Anspruch genommen werden (Regel 25 Anmerkung).

 

4. Spielen vom falschen Grün (Regel 25-3)

Wird ein falsches Grün angespielt, so ist das Vorgrün Bestandteil des Grüns (Decision 33-8/33). Es darf von dort nicht gespielt werden.

 

5. Hemmnisse (Regel 24)

a) Steine in Bunkern sind bewegliche Hemmnisse (Regel 24-1 gilt).

c) Die weißen Pfähle zwischen den Spielbahnen 5 und 8, 8 und 9 sowie 17 und 18 sind unbewegliche Hemmnisse (Regel 24-2).

 

6. Bestandteile des Platzes (Regel 13-1)

a) Der Felsbrocken zwischen den Spielbahnen 8 und 10 (linke Seite Grün) ist Bestandteil des Platzes (Regel 13-1).

b) Die befestigten Wege rechts am Grün der Bahn 10, sowie links entlang der Bahn 11, der Weg quer durch die Bahn 12, der Weg rechts am Grün der Bahn 13, quer durch die Bahn 15 sowie  rechts entlang der Bahn 16,

sind nicht Bestandteile des Platzes. Hier kann Erleichterung (Regel 24-2.b) in Anspruch genommen werden.

c) Alle unbefestigten Wege sind Bestandteile des Platzes.

 

7. Nutzung von Entfernungsmessgeräten (Anmerkung Regel 14-3)

Eine Spielerin oder ein Spieler darf Entfernungsinformationen durch die Verwendung eines Entfernungsmessgeräts erlangen. Benutzt eine Spielerin oder ein Spieler während der festgesetzten Runde ein Entfernungsmessgerät zum Abschätzen oder Messen anderer Umstände, die sein Spiel beeinflussen könnten (z. B. Höhenunterschiede, Windgeschwindigkeit oder ähnliches), liegt ein Verstoß gegen Regel 14-3 vor.


Ein Multifunktionsgerät wie Smartphone oder PDA darf als Entfernungsmessgerät verwendet werden. Es darf nicht dazu verwendet werden, andere Umstände zu messen oder zu schätzen, wenn dies ein Verstoß gegen Regel 14-3 wäre. Eine Applikation auf einem solchen Gerät, die andere Umstände als die Entfernung misst, stellt keinen Verstoß gegen die Regel 14-3 dar, wenn sie nicht aktiviert ist.

 

8. Ball auf dem Grün unabsichtlich bewegt

Die Regeln 18-2, 18-3 und 20-1 werden wie folgt abgeändert:

Liegt der Ball einer Spielerin oder eines Spielers auf dem Grün, ist es straflos, wenn der Ball oder Ballmarker unbeabsichtigt durch den Spieler oder die Spielerin, seinen Partner, seinen Gegner oder einen ihrer Caddies oder ihre Ausrüstung bewegt wird.

 

Der bewegte Ball oder Ballmarker muss, wie in den Regeln 18-2, 18-3 und 20-1 vorgeschrieben, zurückgelegt werden.

 

9. Eingebetteter Ball (Regel 25)

Ist im Gelände ein Ball in sein eigenes Einschlagloch im Boden eingebettet, so darf er straflos aufgenommen, gereinigt und so nahe wie möglich der Stelle, an der er lag, jedoch nicht näher zum Loch, fallen gelassen werden.

 

Sonderplatzregeln - Renovierungsmaßnahmen

a)     Auf den Bahnen 1, 2, 3, sowie 18 gelten Fahrspuren, Schlitze für die neue Bewässerungsanlage, weitflächig verteilte Muttererde sowie Flächen in Ansaat als Boden in Ausbesserung (BiA). Diese sind nicht gekennzeichnet. Liegt der Ball eines Spielers in dem Bereich oder behindert ein solcher die Standposition oder die Balllage, kann der Spieler Erleichterung nach der Regel 25-1 in Anspruch nehmen.

 

Mühlberg, im April 2018

Thüringer Golfclub „Drei Gleichen“ Mühlberg e.V.

Aktion

Belegungen & Turniere
Vorheriger Monat June 2018 Folgender Monat
June 2018
MoTuWeThFrSaSu
2228293031123
2345678910
2411121314151617
2518192021222324
262526272829301
Twitter

Facebook

Partner & Förderer: