Baum & Busch

Unser Golfplatz ist nicht nur ein Sportplatz für uns Golfer, sondern bietet auch viel Natur. Hier stellen wir Ihnen unsere grünen Bewohner vor. Vielleicht entdecken Sie ja den einen oder anderen Bewohner auf Ihrer Runde. Viel Spaß beim Entdecken.

Forsythie (Forsythia)

Der gelbe Frühlingsbote startet die Golfsaison bei uns auf dem Platz. Die Forsythie heißt auch Goldglöckchen oder Goldflieder. Der Busch gehört zur Familie der Ölbaumgewächse. Die gelben Blüten geben je nach Art zwischen März und Mai den Startschuss in den Frühling. Im Sommer ist der Busch mit seinen grünen Blätter eher unauffällig. Als Futterpflanze wird die Forsythie von Insekten gemieden.

Wo zu finden: Bunker der Bahn 2, Bahn 17 rechts

Eingriffliger Weißdorn (Crataegus monogyna)

Weißdorne gehören zur Familie der Rosengewächse. 

Der Weißdorn ist ein sommergrüner Strauch oder Baum. Mit dem Ball sollte man ihm nicht zu nah kommen, denn er ist dicht verzweigt und ziemlich dornig. Im Frühling blüht er weiß. Die getrockneten Blüten können als Tee verwendet werden, finden auch in der Medizin Anwendung. Der ökologische Wert des Weißdorns ist sehr hoch. Er ist ein bedeutender Nahrungsspender für Insekten und Lebensraum für zahlreiche Kleintiere.

Wo zu finden: Im Heckenstreifen z.B. an der Bahn 3, 6, 14

 

Weidenkätzchen (Salix caprea)

Noch ein Frühlingsbote bei uns auf dem Golfplatz. Das Weidenkätzchen oder auch Sal-Weide gehört zur Familie der Weidengewächse. Das Weidenkätzchen blüht ab Anfang März und ist eine wichtige erste Futterpflanze für Insekten, wie zum Beispiel Honigbienen. Bitte die Heckenschere in der Golftasche lassen, Weidenkätzchen stehen unter Naturschutz.

Wo zu finden: Die Weidenkätzchen sind im Feuchtbereich zwischen Bahn 14 und 15 zu finden