Wer wir sind

Seit über 20 Jahren spielen wir Golf in Mühlberg. Der Thüringer Golfclub ist zu einer aktiven und sympathischen Gemeinschaft leidenschaftlicher Golfer gewachsen. Wir pflegen unser Spiel generationenübergreifend. Kinder, Jugendliche, Familien und selbst Golfer im hohen Alter gehen bei uns enthusiastisch auf die Runde. Mit unserer mehrfach ausgezeichneten Nachwuchsarbeit haben wir uns leistungssportlich orientiert.

Über 400 Mitglieder hat der Thüringer Golfclub inzwischen und die Vielfalt bei uns ist unglaublich. Nicht jeder kennt jeden, daher stellen wir in loser Folge langjährige Golfer, Neueinsteiger, Kinder, Familien, Ehepaare, gute Freunde, Förderer, Menschen mit Ehrenamt und Mitarbeiter vor.

01/20 Familie Simmen

Uschi und Jürgen Simmen

Reingeschnuppert ins Golfleben haben wir bereits 2016 anlässlich einer „Members and Friends“-Veranstaltung. Es folgten weitere Schnupperkurse, bis wir uns 2017 entschlossen, die Platzreife zu erlangen. Seit 2018 sind wir nun offizielle Golfspieler mit Mitgliedsausweis.

Wir spielen Golf, weil es uns in erste Linie Spaß macht! Wir als Späteinsteiger haben einen Sport gesucht, den wir noch viele Jahre ausüben können und haben im Golf das Optimum hierfür gefunden.

Im Thüringer Golfclub und speziell auf unserem Platz in Mühlberg gefällt uns besonders gut, dass selbiger für uns gut erreichbar ist. Die Qualität ist im Vergleich zu anderen Golfplätzen gut und der Schwierigkeitsgrad ist anspruchsvoll. Wer es hier schafft, sein Handicap zu verbessern, ist für alle anderen Plätze gut gerüstet. Uns gefallen die Menschen, die hier spielen. Es ist eine familiäre Atmosphäre, man fühlt sich immer willkommen und wird stets motiviert, Neues auszuprobieren.

Allen Nicht-Golfern möchten wir sagen: Probiert es doch einfach mal aus! Es ist ganz und gar nicht langweilig. Von wegen, gemütlich über den Platz zu spazieren und irgendwelche Geschäfte abschließen. Hier sind Tempo und Konzentration angesagt! 10 bis 12 km mehrmals in der Woche in einer Zeit von ca. 4 h möchten erst mal gelaufen sein.

Wir sind draußen, wir bewegen uns, wir sind mit tollen Menschen zusammen. Wir haben hier Menschen kennengelernt, die inzwischen liebe Freunde geworden sind, nicht nur auf dem Golfplatz.

Im Thüringer Golfclub haben wir keine andere Funktion außer Golfspieler. Wenn jedoch Hilfe und Unterstützung am Platz gebraucht werden, wie z. B. tatkräftige Hilfe beim Aufbau der „Hütte am See“, da sind wir gerne dabei.

Den Pros: Danke, dass ihr uns motiviert habt, nicht aufzugeben, vor allem Olaf, der uns und vor allem mich (Uschi) während der Platzreife unermüdlich zum Weiterspielen ermutigt hat. Seinen Spruch: „Du musst locker bleiben!“ konnte ich nicht mehr hören, aber der „alte“ Hase hatte eben recht!
Den Mitgliedern: Schön, dass es euch gibt und wir mit euch spielen dürfen.
Den Gästen: Ihr seid herzlich willkommen und habt Spaß auf unserem Platz!

Für die kommende Saison wünschen wir uns, dass die Spendenaktion für die Beregnungsanlage unseres Platzes Früchte trägt und sich somit die Qualität der Golfanlage deutlich verbessert.
Zurzeit sind wir alle leider durch Covid 19 sehr gehandicapt und brennen darauf, den Platz bald wieder betreten zu können – das Kurzspiel im Garten kann Golfspielen nicht wirklich ersetzen.
Darüber hinaus wünschen wir uns noch viele schöne Jahre des Golfspielens in Mühlberg und auf anderen Plätzen der Welt.

 

2/20 Daniel Eckert

meistens am Loch 19 zu finden. Ich spiele Golf seit 2005, weil ich zu Hause zu viele Kinder habe und weil Fußball zu anstrengend ist. Ich quäle mich gerne und möchte immer besser werden.

besonders gut, ehrliche Menschen zu treffen, woraus sich sehr gute Freundschaften gebildet haben. - Ich bin im Thüringer Golfclub, weil Mühlberg meine Heimat ist.

kommt auf gar keinen Fall hierher, wenn Ihr keinen Spaß haben wollt. 

möchte ich sagen, spielt fair und nehmt Rücksicht. - Hier ist der schönste Platz in ganz Thüringen!

Co-Kapitän der Herrenmannschaft und Kapitän der Mannschaftpokal-Mannschaft (Ein Mixed-Team spielt für den GVST-Mannschaftspokal´)

03/20 Corinna Wulf

eine begeisterte Hobbygolferin, die es genießt, mit Euch eine entspannte Runde Golf zu spielen.

Ich bin seit mehr als 20 Jahren gerne Mitglied im Thüringer Golfclub und habe hier meine golferische Heimat gefunden. Nicht nur die freundlichen Menschen begeistern mich immer wieder, sondern auch die wunderbare Landschaft rund um die Drei Gleichen.
 

Wer früher anfängt, hat länger Spaß. Zögern Sie nicht, uns in Mühlberg zu besuchen, und vielleicht gehen wir ja schon in der nächsten Saison auf eine gemeinsame Runde.

Ich freue mich auf die neue Saison und hoffe, dass es bald losgeht.

04/20 Roland Bargenda

seit 2015, weil ich gern in der Natur bin und den Duft von frisch gemähtem Rasen liebe. Man kann wunderbar entspannen und neue Leute kennenlernen. 

dass man nette Menschen trifft, und ich darf in einer tollen Mannschaft echtes Wettkampfgefühl erleben.

Wer einmal anfängt, wird dieses Spiel lieben. 

Man bekommt schonungslos seine Grenzen aufgezeigt und lernt, mit Demut und Bescheidenheit umzugehen. 

ist, dass wir die Partnerschaft mit Gera und Halle weiter intensiv betreiben. Es ist für viele eine Bereicherung. 

Damit Ihre Golfrunde zu einem Erlebnis wird, packen im Vorder- und im Hintergrund viele Menschen mit an. Auf der einen Seite sind es die Kollegen und Kolleginnen im Hauptamt, die tagtäglich den Betrieb am Laufen halten. Unser Golfplatz ist unsere Leidenschaft und wir sind gerne Ihre Gastgeber.

Und wir werden von vielen tollen Menschen im Ehrenamt unterstützt. Als Marshalls, Spielleiter, Kapitäne, Bäcker und als Kompetenzpartner für spezielle Themen. Gemeinsam sind wir der Thüringer Golfclub und wir sind gerne für Sie da.  

Der Thüringer Golfclub ist ein ehrenamtlich geführter Golfclub. Der Verein ist gemeinnützig. Die Gemeinschaft unserer Mitglieder sind das Fundament unseres Clubs. Wir führen den Club so, dass jeder gerne Mitglied ist und dem Club bis ins hohe Alter verbunden sein will. Die Arbeit von ehrenamtlichem Vorstand und Hauptamt folgt dem Anspruch das Richtige zu tun und Transparenz in der Arbeit zu zeigen.

Wir versuchen den sprichwörtlichen "Spirit of the game" sowohl im Sport als auch im Verhältnis miteinander zu leben. Wir pflegen einen aufrichtigen und respektvollen Umgang untereinander.