Vereins-Chronik

Inzwischen ist der Thüringer Golfclub "Drei Gleichen" Mühlberg e. V. 22 Jahre alt. Geschichten und Erlebnisse verbinden die Menschen bei uns im Club. Im Rahmen des Relaunches unserer Homepage und der Aufräumarbeiten im Clubhaus haben wir das ein oder andere analoge und digitale Fundstück entdeckt, das unseren Club geprägt hat. Ob es alte Scorekarten oder die Bilder von den ersten Bahnen sind, diese Schätze und Erinnerungen wollen wir im Rahmen der Vereins-Cronik erhalten.

 

Vereins-Chronik

Im März 2019 wurde das neue Vorstandsteam um Dr. Rainer Spaeth gewählt. Aus dem "wir schauen erst einmal und nehmen uns nicht zu viel vor" wurde ein spannendes und herausforderndes Jahr für das Team. 

Gesellige Highlights des Jahres waren u.a. wieder das Cinderella-Turnier im August und die 10. Thüringer Hotelgolfwoche. 

Und es wurde wieder ein heißer Sommer. Und hier hat sich die Stärke unseres Clubs gezeigt. Gemeinsam bewegen wir viel für unseren Golfplatz in Mühlberg. Aus einem Vorschlag aus der Herren-Mannschaft wurde das Projekt "Fairway-Beregnung". Innerhalb von 5 Wochen wurden 100.000 € für die Erweiterung der Fairway-Beregnung gesammelt. Vielen Dank für dieses Engagement. 

Auf dem Platz hat sich auch einiges getan. Als Notfallberegnung hatten wir erstmalig Rollenregner, die die schlimmsten Schäden auf zwei Bahnen verhinderten. Und das Engagement des alten Vorstandes wurde mit Baugenehmigung Wirklichkeit. Wir haben unser kleines "Clubhaus" am Teich der Bahn 18 bekommen und mit der Hotelgolfwoche eingeweiht. Vielen Dank an die Sponsoren Peter Schäfer (LHCC-Reisebüro Schäfer), Manfred Jäckisch (Arkus Bau) und Stefan Seidel (Imosi) für die Unterstützung und das Engagement. 

Die ca. 2-jährigen Baumaßnahmen, bei deren Leitung sich unsere Managerin Katrin Schwarz besondere Verdienste erwarb, werden im Frühjahr pünktlich und mit Einhaltung des Budgets beendet. Am 5. Mai wird der an vielen Stellen nunmehr bessere Platz bei strahlendem Wetter und dem von Peter Schäfer entwickelten Routing neu eröffnet. Start und Ziel der Runde sind jetzt am zentralen Punkt des Golfplatzes. 

Ebenfalls im Mai findet auf unserem Platz wieder in Anwesenheit von Franz Beckenbauer zum 12. Mal das Charityturnier des „Eagles Golf Club“ mit über 120 Teilnehmern aus Sport, Wirtschaft, Politik und Kultur statt.

Der DGV verleiht uns das Zertifikat „Golf & Natur“ in Bronze. Mit dem GC Halle kommt ein weiterer Platz hinzu, den unsere Vollmitglieder kostenfrei nutzen können.

Der Vorstand beschließt zur Abrundung des mehrjährigen Platzumbaus die Schaffung einer aus Spenden zu finanzierenden, an der neuen „18“ gelegenen Erlebniszone mit Blockhaus.

Am 28.08. begeht der Club mit Turnier und einer unvergesslichen Abendveranstaltung im "Hotel Lindenhof" in Gotha seinen 20. Jahrestag.

Wurde bei laufendem Spielbetrieb kräftig am Platz gebaut. Erste Aktivitäten richten sich auf den Erwerb des DGV-Zertifikates „Golf & Natur“. Der „Dreinschlag“ auf unseren drei Burgen gestaltet sich ebenso zu einem wichtigen Ereignis wie die im August zum 8. Mal durchgeführte Hotelgolfwoche. Unsere Spieler liefern hervorragende Ergebnisse innerhalb des GVST und DGV ( T17 im Damenwettbewerb) , unsere mittlerweile über 40 Kinder und Jugendlichen gehören zu den leistungsstärksten im Verband.

Im ersten Halbjahr erwarb und ertüchtigte die Betreibergesellschaft einen stillgelegten Tiefbrunnen. Zum 30.06. musste einerseits festgestellt werden, dass das im Zuge der „Agenda 20xx“ eingesammelte Geld die kalkulierten Kosten unterschreitet, mit den verfügbaren Mitteln jedoch eine erste sinnvolle Ausbaustufe einschließlich Fairwayberegnung erster Bahnen möglich ist.

Erwähnenswert neben den weiterhin guten Ergebnissen unserer Mannschaften und Einzelspieler ist der Abschluss eines Vertrages mit dem Golfclub Gera, dessen Kern die kostenlose gegenseitige Nutzung der Plätze ist. Ein Beitrag, zwei Plätze - dieses Angebot wurde und wird seitdem intensiv genutzt!

Nach 10-jähriger erfolgreicher Arbeit als Präsidentin wurde Corinna Wulf durch die Mitgliederversammlung am 30.01. herzlich als Präsidentin verabschiedet und Peter Schäfer mitsamt neuem Vorstand als Präsident gewählt. Mit Amtsantritt des neuen Präsidiums übernahm der Club auf der Grundlage eines mit der Betreibergesellschaft geschlossenen Vertrages das operative Geschäft für den Platz mitsamt daraus resultierender Neuordnung der Pflegegebühren und Beiträge.

Als Instrument zur Unterstützung der Präsidiumsarbeit wurden Ausschüsse für Platz, Marketing, Jugend, Breitensport und Sport berufen.

Im Laufe des Sommers wurden Grundlagen für Investitionen in den Platz einschließlich deren Finanzierung gelegt, deren Umsetzung im Rahmen der „Agenda 20xx“ (Entwurfsplanung Fa. Andreas Lukasch) auf einer gesonderten Mitgliederversammlung im September beschlossen wurde.

Der Damenmannschaft gelang der Aufstieg in die Regionalliga. Die Herrenmannschaft hat aufgrund von Spielermangel den gesicherten Regionalligaplatz zurückgegeben.

Von April bis November wurden insgesamt 140 Turniere veranstaltet, darunter das 8. Charity Open des Eagles Golfclubs sowie das 9. Turnier der Thüringen Trophy, veranstaltet von Managess AG. Schwerpunkt der Vorstandsarbeit war, ist und bleibt die Mitgliedergewinnung.

Im März gab es einen Wechsel an der Spitze des Golfresorts; neuer GF ist Frau Jutta Gerhardt und Clubmanager Frau Katrin Schwarz.

Unser Mitglied Paul Obermann ist einer der ersten aus dem Projekt „Sportgymnasium Erfurt“, die erfolgreich das Abitur bestanden haben. Er ist mit Hcp. +3,3 der beste Golfer der neuen Bundesländer, und hat inzwischen als Mitglied des College-Golfteams ein Studium an der Universität in Louisiana/USA aufgenommen.

 

Nach nur einer Spielsaison haben die Herren den direkten Wiederaufstieg gesichert und werden im neu geschaffenen Ligasystem des DGV ab 2013 in der Regionalliga Mitte1 mit starken Mannschaften aus dem Rhein-Main-Gebiet, sowie aus Kassel-Wilhelmshöhe um den Verbleib unter den besten 32 Mannschaften Deutschlands spielen.

Die Herren konnten ihren Platz in der Regionalliga nicht behaupten, und mussten den Abstieg in die Oberliga in Kauf nehmen. Die Damen verpassten den Aufstieg in die Regionalliga nur knapp, festigten aber ihre Position in der Oberliga.

Fertigstellung und Inbetriebnahme der Bahnen 1 und 2. Die Herrenmannschaft des TGC schafft den Aufstieg in die Regionalliga, die Damenmannschaft in die Oberliga.

Weiterführung des Neubaus der Bahnen 1 und 2 sowie Umbau der Bahn 17

Inbetriebnahme eines neuen, ca. 1.500 m² großen Puttinggreens. Installieren von Sicherheitsnetzen an gefährlichen Stellen des Courses. Umfangreiche Baggerarbeiten für den Bachlauf entlang der Bahn 17.

Fertigstellung eines Birdiebooks.

Aufstellung einer Blockhütte als Halfwayhouse. Beginn des Neubaues der künftigen Bahnen 1 und 2. Umfangreiche Befestigungsarbeiten an Wegen. Anschaffung von 5 Ecarts. Aufstellung eines massiven Leaderboards vor der Clubhausterrasse. Inbetriebnahme einer Waschanlage für Rangebälle. Zusätzliche Bepflanzung mit Bäumen und Sträuchern an verschiedenen Bahnen.

Inbetriebnahme einer neuen, ca. 2.000 m² großen Pitching- und Chippingarea mit 3 Bunkern. Umfangreiche Entfernungsmarkierungen auf der Driving Range.  Aufstellung einer großen Informationstafel an der Driving Range sowie Erneuerung von 2 Abschlägen. Aufstellung von 2 Wetterschutzhütten. Inbetriebnahme  einer Schlägerwaschanlage am Caddyraum. Fertigstellung einer Mitgliederbroschüre, in der sich Firmenmitglieder präsentieren.

 

Seit Mai arbeitet der frühere Spielführer, Frank Seiler, als hauptamtlicher Geschäftsführer des Golfresorts. Die Planungen für den Umbau und weiteren Ausbau des Platzes und der Sozialeinrichtungen wurden vorgelegt. Andre Zill schloss erfolgreich seine Ausbildung zum Golflehrer ab. Domenique Scholl, Auszubildender im 2. Lehrjahr, verstärkt seit April das Team der Golfschule.
Die Herrenmannschaft des TGC schaffte den Aufstieg in die Landesliga, die Damen wurden Landesmeister von Sachsen und Thüringen. Die Jugendmannschaft wurde Vizemeister.
Von der Mitgliederversammlung wurde im November Corinna Wulf zur Präsidentin des Clubs gewählt. Der bisherige Präsident, Stefan Sarry, schied beruflich bedingt aus. Die Mitgliederzahl stieg auf ca. 610.

Die Anzahl der Turniere stieg auf ca.50 und die Mitgliederzahl erhöhte sich auf ca. 570. Die Herrenmannschaft schaffte den Aufstieg in die A-Klasse, und die Jugendmannschaft wurde Vizemeister im Landesgolfverband Sachsen und Thüringen.

Eine Damenmannschaft nahm den Trainings- und Spielbetrieb auf. Die Zufahrtsstraße vom Clubhaus zur Driving Range wurde asphaltiert, und die Sanitäranlage an der Range wurde neu errichtet.

Zwischen April und November wurden ca. 40 Turniere veranstaltet.
Höhepunkte der Saison waren:

  • 2.Olympische Tag, an dem 20 Olympiasieger und Weltmeister, insbesondere aus der Thüringer Wintersportszene, teilnahmen.
  • 5.Hartwig-Gauder-Turnier mit vielen aktiven und ehemaligen Spitzensportlern aus verschiedenen Disziplinen.
  • Jens Weißflog Eagles Turnier im Rahmen der German Golf & Gourmet Open 
  • 4.TEAG-Turnier der Thüringer Energie AG als Eröffnungsturnier  für die Bahnen 10 bis 18.

Seitdem verfügt unser Club über die erste und bisher einzige 18 Bahnen-Meisterschaftsanlage in Thüringen. Dementsprechend entwickelten sich auch die Mitgliedszahlen. 2003 erfolgten über 100 Neuaufnahmen, so dass der Club zum 31.12.2003 insgesamt 516 Mitglieder zählt.

Die Mitgliederzahl hat sich um ca.130 auf über 400 erhöht, darunter weitere 15 Thüringer Medaillengewinner der SkiOlympiamannschaft von Salt Lake City 2002 und deren Trainer, die anlässlich des 1.Olympischen Tages am 19.Juni 2002 aufgenommen wurden. Im August wurde die neue Driving Range mit 50 Abschlagplätzen in Betrieb genommen, davon 10 überdacht und mit Flutlicht ausgestattet.
Im September wurde von der Mitgliederversammlung Herr Stefan Sarry, Vorstands-Mitglied der TEAG AG Erfurt, zum neuen Präsidenten gewählt. Der Vorstand besteht seitdem nicht mehr aus 5, sondern aus 7 Mitgliedern. Der bisherige Präsident, Dr. Karl-Heinz Lockl, wurde Ehrenpräsident.
Im Oktober erfolgte die offizielle Trennung zwischen Golfschule und Golfplatzbetreibergesellschaft. Diese heißt seitdem Golfresort Gut Ringhofen GmbH. Inhaber der Golfschule und des PRO-Shop ist der Head-PRO Marcus Brembach. Ende November erfolgte ein Wechsel in der Geschäftsführung des Clubhaus-Restaurants und der Pension.

Am 31.03.2001 wird das Restaurant "Taubennest" eröffnet. Gleichzeitig stehen den Golfern das Clubhaus mit Sekretariat, Proshop, Umkleidesowie Caddyräume zur Verfügung.
Über 20 Turniere finden statt, unter anderem:
- Preis der TEAG mit Jens Weißflog 
- 3. Hartwig-Gauder-Turnier
- BMW Open mit Gunda Niemann-Stirnemann
Bis Ende November hat sich die Mitgliederzahl des Golfclubs auf über 270 erhöht, unter anderem sind Mitglied: Geherlegende Hartwig Gauder, Bahnradsportler Andreas Bach sowie die erfolgreichste deutsche Sportlerin der letzten JahrzehnteGunda Niemann-Stirnemann.

135 Mitglieder des Golfclubs unter der Leitung des Präsidenten Dr. Karl-Heinz Lockl können ab August auf der ersten 9-Loch-Anlage Thüringens (Par 72) golfen. Ein Greenkeeper und 2 Mitarbeiter pflegen den Platz, und das Sekretariat der Golfschule nimmt seine Tätigkeit auf. 15 Turniere werden ausgetragen. Gäste sind unter anderem Wolfgang Hoppe, Dietmar Schauerhammer, Sven Fischer, Peter Sendel, Gerd Siegmund, Waldemar Cierpinski.

67 Mitglieder des Golfclubs und Gäste können auf der 6-Loch-Anlage, welche vom Deutschen Golf Verband abgenommen wurde, Golf spielen. Erste vorgabewirksame Turniere finden statt. Höhepunkt ist das 1. Hartwig-Gauder-Turnier zugunsten des Vereins "Sportler für Organspende" e.V.

Elf Gründungsmitglieder bilden den Thüringer Golfclub "Drei Gleichen" Mühlberg e.V. Am 10.10.1998 wird die Driving Range und die Übungsanlage eingeweiht. Die Golfschule "Gut Ringhofen" GmbH erhält die Baugenehmigung für den Golfplatz.